klub47 startet mit Claus Raidl die Herbst-Saison

Kunde: k47-keyclub vienna

Böhler Uddeholm-Chef über die "Spielregeln nach der Krise"

14.09.09 |  Newsroom


Tell a friend...

Böhler Uddeholm-Generaldirektor Dkfm. Dr. Claus Raidl war Freitag nachmittag der erste Gastredner im Herbst-Programm des klub47, der Networking-Event Reihe des k47-keyclub vienna, des unternehmensorientierten Business-Memberclubs über den Dächern Wiens.

Raidl nahm zur aktuellen Wirtschaftskrise und deren Ursachen Stellung und postulierte auch Spielregeln für die Zeit danach. Generell erwartet der Böhler Uddeholm-Chef, dass die Krise "länger und tiefer" ausfallen werde als bisher angenommen. Der Top-Manager sieht keine aktuelle Belebung der Konjunktur durch den Export, die private Nachfrage oder den öffentlichen Konsum. Positive Ausblicke von Wirtschaftsforschern seien oft reine "Prognose- oder Wahl-Belletristik." Die Ursachen der Rezession ortet er unter anderem in der Überschätzung der Selbstregulierungskräfte des Marktes in den USA während der Bush-Administration und den ehemaligen US-Notenbankchef Alan Greenspan.

Der Staat als schlechter Eigentümer, aber temporärer Stabilisator

Raidl kritisierte zudem das Bonus-System in der Finanzwirtschaft sowie die Rating-Agenturen, die "maßlos überschätzt" würden. Er forderte Gütesiegel für Finanzprodukte, denn "die größte Gefahr" sei, "dass es nach der Krise zu keinen neuen Regeln kommt." Zur Rolle des Staates meinte Raidl, dieser sei "ein schlechter Eigentümer, aber ganz ohne Staat geht es auch nicht." In der Krise müsse er als "temporärer Stabilisator" agieren mit einer entsprechenden Exit-Strategie, sobald die Konkunktur wieder anspringe.

Als wichtigste Ziele für Österreich nannte der Böhler Uddeholm-Chef die Eindämmung der Arbeitslosigkeit, die Sanierung des Budgets sowie die Harmonisierung des Pensionssystems. Skeptisch zeigte er sich bezüglich einer Föderalismus-Reform: "Keine Krise kann so groß sein, dass sie kommt." Zu guter Letzt erteilte Raidl auch der vielzitierten Gier eine Absage: "Es ist noch nie eine Firma zugrunde gegangen, weil sie eine andere nicht gekauft hat, umgekehrt aber sehr wohl."
Beim ersten klub47 nach der Sommerpause waren auch alle Hosts der einzelnen Themenbereiche, die im klub47 behandelt werden, anwesend:

  • Maria Rauch-Kallat, Bundesministerin a.D. (Bereich "Wirtschaft & Politik"), Tina Reisenbichler, GF T-Mobile Österre ich (Bereich "Technologie")
  • Sen. h.c. Ing. Philipp Buchner, VD Verein für Finanzmarktausgleich (Bereich "Finanz- und Kapitalmarktwirtschaft")
  • Dr. Othmar Hill, Gründer HILL International (Bereich "Human Resources")
  • Dr. Lambert Gneisz, GF human Business (Bereich "Performance Management")
  • Raimund Deininger, GF artware (Bereich "Kunst und Kultur")
  • Mag. (FH) Martin Schaffer, gf. Ges. Kohl & Partner (Bereich "Tourismus").
  • Dr. Werner Beutelmeyer, GF market-Institut (Bereich "Kommunikation").

Maria Rauch-Kallat, die als Gastgeberin für den Bereich "Wirtschaft & Politik" Claus Raidl eingeladen hatte, freute sich über einen spannenden Herbst mit interessanten Themen: "Das Programm zeigt, dass der k47-keyclub vienna der exklusivste Treffpunkt der Business Community ist, der höchsten Ansprüchen gerecht wird."

Bis zum Ende des Jahres wird es weitere neun Networking-Events mit Top-Referenten geben. Neben einer Podiumsdiskussion zum Thema "Anlegerschutz in Zeiten der Finanzkrise" am 25. September und einem Vortrag von Flugkapitän Peter W. Beer, der am 9. Oktober Analogien zwischen Stress-Situationen im Cockpit und in der Wirtschaft herstellt, wird u.a. am 23. Oktober der Industrielle und Ex-Finanzminister Dr. Hannes Androsch am Podium des klub47 Platz nehmen. Die Termine finden jeweils Freitag Nachmittag von 14 - 17 Uhr statt. 

 

Zum k47-keyclub  vienna
Seit dem Frühjahr 2005 steht der k47-keyclub vienna - www.k47-keyclub.com - seinen Mitgliedern als Kommunikations- & Networking-Plattform zur Verfügung. Mehr als 120 österreichische Top-Unternehmen zählen mit über 5.000 von ihnen akkreditierten Persönlichkeiten zum erlesenen Kreis des Business-Memberclubs. Mitglieder der österreichischen Bundesregierung, das gesamte diplomatische Corps, Delegierte nationaler und internationaler Handelsvertretungen sowie das Who-is-who der österreichischen Business-Community nützen bereits den exklusivsten Business-Memberclub Österreichs.

 

 

 

 

COMMUNITY

NEWS

Neuer Blog: Kulturcheck

Kultur Jacky und Kultur Jack bloggen zu Musik, Literatur, bildender Kunst

 


Gorilla CRM kann nur eines - Alles!

Software vereint erstmal alle Business IT-Tools in einer einzigen Software

 


AiGNER PR mit zwei Neuzugängen

Christoph Blach und Nicole Grubeck neu an Bord der Agentur

 


TERMINE

Sommerfest 2018 - Goldbach Varieté

AugDo, 30.

Säulenhalle Wien
1010 Wien

Goldbach Austria
19:00 Uhr



BILDERDOWNLOAD

HOW 2 FIND US