Espressomobil auf PC, Tablet und Handy finden


Neu: Mit Streetwatcher GPS Tracking System 24/7 Standorte lokalisieren

Dienstag 19. November 2013  |  Newsroom

Espressomobil


Tell a friend...

Kaffeeliebhaber in Wien, Niederösterreich und der Steiermark haben es ab sofort noch leichter, herauszufinden, wo gerade eines der insgesamt neun Espressomobile geöffnet hat bzw. zu einem seiner Standorte unterwegs ist. Einfach auf die Espressomobil-Website - www.espressomobil.at - gehen und mit Hilfe des web-basierten Steetwatch GPS Tracking System checken, wo man am schnellsten zu Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato in Barista-Qualität kommt.

Alle Standorte auf einen Blick: TU Wien, Stadtpark, Altes AKH,...

Espressomobil-GF Moriz Fleissinger: "Mit dem neuen Tool, das wir als erster Anbieter einsetzen, ist es jetzt noch einfacher, uns zu finden. Ob an den bereits traditionellen Standorten wie vor der TU Wien, beim Stadtpark, im Alten AKH oder bei einer der zahlreichen Veranstaltungen, für die wir gebucht werden." Fleissinger, der zuvor bereits bei Do&Co gastronomische Erfahrungen gesammelt hatte, ist seit 2012 im vom steirischen Unternehmer Peter Lindmoser gegründeten Unternehmen.

Espressomobil: Umweltfreundlich, nachhaltig, regional verankert

Espressomobil bietet nicht nur röstfrischen, fair gehandelten Kaffee in Barista-Qualität mit italienischem Flair - die Espressomobile sind umgebaute Piaggo-Apes, deren Innenleben u.a. aus einer Gaggia Siebträger-Maschine besteht - sondern ist in Produktion und Vertrieb konsequent umweltfreundlich und nachhaltig. Die gesamte Espressomobil-Flotte im Retro-Design ist mit Lithium-Ionen Batterien ausgestattet und kann damit, von externen Anschlüssen unabhängig, für mehrere Stunden autark betrieben werden. Der Kaffee wird in Bechern aus Karton, mit Löffeln aus Holz, serviert. Der Kaffee der Marke "The Flying Baristas" wird in einem kleinen Betrieb in Niederösterreich geröstet. Das Wasser zur Kaffee-Erzeugung stammt aus der Seisensteinquelle in Wildalpen in der Nähe von Mariazell, der  Heimat von Unternehmensgründer Peter Lindmoser.

Zu Espressomobil:

Espressomobil, im Jänner 2012 von dem steirischen Unternehmer Peter Lindmoser gegründet, bietet Kaffeeliebhabern mit einer Flotte von neun mobilen Kaffee-Bars Coffee-to-go an öffentlichen Plätzen in Wien - u.a. TU, Altes AKH und Stadtpark - Niederösterreich und der Steiermark. Die Espressomobile, umgebaute Roller der Vespa-Schwester Piaggio Ape, sind mit einer italienischen Gaggia Siebträger-Maschine ausgestattet. Der Espressomobil-Barista bereitet den Kaffee, ausschließlich aus Fairtrade-Produktion, mit frischem Quellwasser aus Mariazell zu. Das Angebot umfasst verschiedenste Kaffeespezialitäten, u.a. Espresso, Cappuccino, Melange oder Latte Macchiato sowie Tee, heiße Schokolade und Guglhupf für den kleinen Hunger. Über ein web-basiertes Tracking-Tool können Kaffee-Aficionados am PC, Tablet oder Smartphone 24/7 das jeweils nächste Espressomobil ausfindig machen.
Die Espressomobil-Flotte kann auch für Veranstaltungen gebucht werden. Neben vielen anderen namhaften Veranstaltern zählen im Event-Bereich u.a. das Filmfestival am Wiener Rathausplatz, das Erzberg Rodeo in der Steiermark sowie die ProSiebenSat.1Puls 4-Gruppe zu den Kunden. Mit der längsten Kaffeeschlange der Welt schaffte Espressomobil im Frühjahr 2013 einen Weltrekord.

www.esspressomobil.at
www.facebook.com/espressomobil


 

COMMUNITY

NEWS

ITdesign mit neuem Corporate Design

Präsentation in der Wolke 21 im Saturntower

 


Ärtzeball spendet 50.000 Euro an Make-A-Wish Foundation

Hilfsorganisation erfüllt Herzenswünsche schwerkranker Kinder

 


Espressomobil rollt nach Oberösterreich

Coffe-To-Go-System Espressomobil mit September in OÖ

 


TERMINE

DBT: Maschinen als Begleiter

OktMi, 24.

Haus der Musik
Annagasse 20
1010 Wien

APA/sdo
19:00 - 23:00 Uhr



BILDERDOWNLOAD

HOW 2 FIND US